Robert "Mupp" Schloeßer | Altwerk 40 | 53881 Euskirchen | Mobil: 01 72 2 67 64 47

Lehmbau

Immer häufiger wird wieder Lehm verbaut. Es ist aus meiner Sicht ein optimaler Werkstoff um ein angenehmes Raumklima zu schaffen. Mit meiner Erfahrung im denkmalschutzgerechten Bauen kann ich verschiedenste Techniken anbieten um eine sinnvolle Wandgestaltung und Wärmedämmung zu erreichen.
Kurze Information zum Material:maurermeistermupp_kamin_lehmstein
Lehm ist ein natürliches Material, das ein hohes Wärmespeichervermögen hat und sehr temperaturausgleichend wirkt. Da Lehm Feuchtigkeit speichert und langsam aufnimmt oder abgibt, wird die Luftfeuchtigkeit in einem Raum stabilisiert und die Luft gefiltert bzw. entgiftet. Eine der vielen Möglichkeiten Lehm beim Bau zu verwenden ist das Mauern mit Lehmsteinen. Dazu wird Lehmmörtel mit Zuschlagsstoffen wie Hanf, Holz oder Häcksel in Form gepresst und Getrocknet. Lehmsteine eignen sich sehr gut zum Mauern von Kaminöfen, da der Lehm die Wärme optimal speichern kann. Durch seinemaurermeistermupp_kamin_lehm wasseraufnehmende Eigenschaft wird das Mauern mit Lehm besonders für das Ausmauern von Fachwerk verwendet, denn der Lehm nimmt die Feuchtigkeit aus dem Holz und das Holz wird konserviert. Eine weitere Möglichkeit Lehm zu verarbeiten ist die Wärmedämmung mit einer Blähton-Schüttung. Blähton besteht aus kleinen Kügelchen gebrannten Tons und einem sehr flüssigen Lehmmörtel.